Sportgemeinschaft Gittersee e.V.

Badminton - Fußball - Gesundheitssport - Gymnastik - Volleyball

  • RLGitMhf_27112016_6900ak

0 Punkte gegen die Bayern


Am 26. und 27. November 2016 hieß es für unsere erste Mannschaft um Franzi, Sandra, Tom, Ronny, Martin und Ludwig, wichtige Punkte im vorletzten Heimspielwochenende zu sammeln. Am Samstag musste unsere Mannschaft gegen den TV 1862 Unterdürrbach ran. Gestartet wurde wie gehabt mit dem ersten Herrendoppel Ronny und Martin gegen Spitzer/Faust sowie dem Damendoppel Sandra und Franzi gegen Rasche/Töpfer. Unsere Männer erwischten einen schlechten Start und fanden danach zu keiner Zeit zu ihrem Spiel. Mit 9:21 und sichtbarer Unzufriedenheit wechselten sie auf die andere Seite.  Im 2. Satz kamen die beiden viel besser hinein und verpassten nur knapp mit 18:21 einen Entscheidungssatz.

Auf dem Nachbarfeld stand nun ein spannendes Match bevor. Franzi und Sandra mussten sich den Gästen Rasche/Töpfer stellen. Beide Partien waren bis dahin ungeschlagen. Unsere Damen kamen zu Beginn des 1. Satz überhaupt nicht in ihr Spiel und gingen mit 3:11 in die Pause. Erst kurz vor Ende des Satzes fanden beide in ihr Spiel und kämpften sich noch mal zu einem 13:21 ran. Im 2. Satz gingen beide gleich zu Beginn druckvoll und konzentriert vor. Leider fehlte es am Ende an einem Quäntchen Glück und verloren diesem mit 19:21. Nun folgte das 2. HD mit Tom und Ludwig gegen Dinnebier/Fleck. Durch klare und präzise Ballwechsel sicherten sich die beiden den Satz mit 21:15. Der 2. Satz verlief ähnlich wie der zuvor, jedoch mussten sie diesen mit 17:21 abgeben. Im Endscheidungssatz gaben die beiden noch mal alles, aber die Gegner waren zu stark und gaben den Satz mit 15:21 ab. Als nächstes Stand das DE mit Sandra gegen Engelke Rasche an. Dies war eine sehr schwere Aufgabe für Sandra, da Rasche im Dameneinzel bisher ungeschlagen ist. Und dies sah man auch deutlich in diesem Match, welches sie mit 8:21 und 11:21 verlor. Tom sollte nun im 1. HE seinem Angstgegner Faust gegenüber stehen. Er erwischte einen sehr guten Start und fand sich immer mehr in sein Spiel. Mit 21:18 gewann er den 1. Satz. Auch im folgenden Satz zeigte er eine starke und vor allem konzentrierte Leistung und sicherte sich diesen mit 21:12. Damit holte er den 1. Punkt für die Mannschaft. Im Mixed mussten sich Ronny und Sandra den bisher ungeschlagenen Gegnern Fleck/Töpfer stellen. Anderthalb Sätze hatte man gebraucht um endlich mit dem Gegner mitzuhalten. Jedoch zu spät. Damit verloren sie mit 14:21 und 14:21. Im 2. HE zeigte Martin eine souveräne Einzelleistung. Er besiegte Leucht mit 21:11 und 21:19. Ludwig stellte sich im 3. HE Markus Dinnebier. Leider kam er durch eigene Fehler nicht richtig in sein Spiel und verlor somit zu 14 und 12. Die SGG verlor die Begegnung leider mit 2:6.

Tags darauf startete das Duell gegen den aktuellen Tabellenführer TV 1884 Marktheidenfeld. Die Partie begann mit den gewohnten Doppelpaarungen des 1. Herren- und Damendoppels. Für uns traten bei den Herren Ronny und Martin an und mussten sich Specht/Pröstler stellen. Unsere Herren fanden gut ins Spiel und hatten den Sieg quasi auf dem Schläger. Leider reichte es nur zu einem knappen 20:22 Satzverlust. Der 2. Satz war ein enges Kopf an Kopf rennen, jedoch ging auch dieser mit 20:22 an unsere Gäste. Damit stand es 0:1. Parallel dazu fanden unsere Damen Franzi und Sandra gegen Keil/Schäffer sehr gut in ihr Spiel und gewannen den 1. Satz klar mit 21:14. Im 2. Satz behielten die beiden ihren Faden bei und gewannen auch diesen souverän mit 21:12. Somit holten sie den 1. Punkt für die SGG. Im 2. HD standen Tom und Ludwig der Paarung Hippold/Schäffer gegenüber. Beide kamen gut ins Spiel, jedoch ging der 1. Satz mit 17:21 und der 2. Satz mit 18:21 durch eigene Fehler und Absprachen untereinander, an die Gäste. Nun versuchte Sandra im DE gegen Jule Keil ihr Glück. Zu Beginn des 1. Satzes konnte Sandra gut mithalten und erzielte durch ihre gute Kondition wichtige Punkte. Leider ging der 1. Satz am Ende zu 14:21 verloren. Im 2. Satz kämpfte sie nach wie vor um jeden Punkt. Allerdings ging auch dieser Satz mit 12:21 an sie. Im Anschluss folgte das Mixed mit Ronny und Sandra gegen Pröstler/Schäffer. Zuvor wurde heiß um die Aufstellung unseres Mixed diskutiert, da das Mixed für eine 1- oder 2 Punktentscheidung unbedingt kommen musste. Ronny und Sandra fanden zu Beginn des 1. Satzes nur schleppend in ihr Spiel und verloren diesen mit 15:21. Nach der Satzpause rappelten sich die beiden wieder auf und kamen viel besser ins Spiel. Durch präzise Ballwechsel gewannen sie den 2. Satz mit 21:14. Im Endscheidungssatz ging es für Ronny und Sandra nun um alles. Gleich zu Beginn behielten sie das Niveau aus dem 2. Satz bei und sicherten sich somit den Satz mit 21:15. Damit stand es 2:3. Es folgten nun noch die 3 Herreneinzel. Im 1.HE musste Tom gegen Specht ran. Der 1. Satz ging klar mit 12:21 verloren. Im 2. Satz sah dies gleich ganz anders aus. Tom sammelte noch mal all seine Kräfte und erkämpfte sich eine verblüffende Führung von 19:16. Die Hoffnung auf einen 3. Satz war sehr groß. Leider konnte Tom am Ende nicht mithalten und gab den Satz mit 21:23 ab. Im 2. HE musste sich Martin seinem Gegner Hippold stellen. Der 1. Satz ging klar mit 9:21 weg, da Martin nicht in sein Spiel kam. Im nächsten Satz gelang ihm dies schon besser. Nach einem kräftezehrenden Satz musste er sich jedoch mit 15:21 geschlagen geben. Im 3. HE war Ludwig gegen Schäffer gefordert. Nach einem umkämpften 1. Satz musste dieser leider mit 18:21 abgegeben werden. Im anschließenden 2. Satz verlor Ludwig gänzlich seinen Faden und verlor diesen sehr klar mit 3:21. Der Endstand lautete somit 2:6.
An diesem Wochenende war leider kein Punkt für unsere Mannschaft drin. Nun folgt am 17.12.2016 das 1. Rückrundenspiel gegen die DHfK Leipzig.

 

Presseschau (DNN_28.11.2016): >klick<

Presseschau (SZ_01.12.2016): >klick<

Presseschau (DNN_26.11.2016): >klick<

Presseschau (SZ_25.11.2016): >klick<

 


 

Navigation

65. Silberne Federbälle (03./04.09.2022)

 

Logo IBH
Unsere Unterstützer

www.so-geht-saechsisch.de

 sgs weiss auf gruen

SGG - Zertifikate

Sh Goepfert Web
Unsere Unterstützer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.