Sportgemeinschaft Gittersee e.V.

Badminton - Fußball - Gesundheitssport - Gymnastik - Volleyball


Am Samstag (07.01.2017) fand die SRL Quali u19 in Brand Erbisdorf statt. Für uns an den Start gingen Aline, Lars, Rick und Simon. Sowohl das Damen (25 Teilnehmer) als auch das Herrenfeld (29 Teilnehmer) waren fast voll (max. 32 Starter). Damit war für alle klar: Das kann heute dauern.
Ziel für unsere beiden jüngeren, Rick und Lars, war die Teilnahme und hoffentlich ein paar gute Spiele. Aline und Simon wollten die Top 8 und damit die direkte Qualifikation für die SRL erreichen. Begonnen wurden mit der ersten Damenrunde in der Aline, aufgrund ihres Setzplatzes, ein Freilos hatte. Für unsere Jungs ging es gleich in der ersten Runde zur Sache. Simon konnte im ersten Spiel seiner Favoritenrolle gerecht werden und holte einen lockeren Sieg gegen Toni Matthes. Lars und Rick hatten in der ersten Runde nicht so viel Glück mit ihren Gegnern und schieden trotz guter Leistung recht deutlich aus. Danach passierte für uns erstmal lange Zeit nichts.

Es wurde erstmal eine Verliererrunde bei den Damen und bei den Herren gespielt. D.h. von uns spielte als nächstes gleich wieder Rick. Gegen den nicht aus Sachsen stammenden Weißenborn konnte Rick viele lange Ballwechsel gestalten. Was ihm leider fehlte war die Möglichkeit selbst den Punkt zu machen. In der u19 reicht es nicht mehr nur mit zu spielen und auf die Fehler der Gegner zu warten. Trotzdem hatte Rick viele gute Ballwechsel und am Ende ein super Spiel. Lars hatte ein Freilos und wir wieder nichts zu tun…
In der nächsten Runde erreichten sowohl Simon als auch Aline ein wenig holprig das Viertelfinale. Lars erwischte auf der Verliererseite einen eigentlich unschaffbaren Gegner. Da der sich aber im letzten Spiel verletzt hatte, konnte Lars das Spiel nach drei Sätzen für sich entscheiden. Und so warteten wir weiter…
Im Viertelfinale musste Simon gegen Samuel Hagist spielen. Da er noch nie gegen ihn gewonnen hat, war die Einstellung so wie das Ergebnis: negativ. Trotzdem sind zweimal 16 Punkte kein schlechtes Ergebnis gegen den späteren 5. Aline musste in ihrem Einzel gegen die ebenfalls spätere 5. Hannah Berge spielen. Nach einem unglücklichen Ende im ersten Satz verlor Aline im zweiten Satz komplett den Faden und musste ebenfalls ihre erste Niederlage einstecken. Und dann hieß es erstmal wieder warten…
Lars bekam es im nächsten Spiel mit Dominik Sengbusch zu tun. Auf dem Papier ein hoffnungsloses Unterfangen, aber Lars erwischte einen guten Start und konnte sich schnell an das Tempo der Partie gewöhnen. Nachdem er sich im ersten Satz noch mit 19:21 geschlagen geben musste, konnte er den zweiten dann umgekehrt gestalten. Auch der dritte Satz war bis zum Schluss offen. Leider reichte es am Ende nicht und das Turnier war für Lars beendet.
Auf der Verliererseite traf Simon auf Franz Taubert. Wie immer entwickelte sich zwischen den beiden eine packende Partie die ihren Höhepunkt beim 20:20 im dritten Satz fand. Leider gab es das glücklich Ende für den Gegner und Simon schied bei 9-12 aus. Aline erwischte das einfachere Los und konnte sich nach einem Einspielsatz deutlich gegen Michelle Näke behaupten. Danach traf sie auf ihre Angstgegnerin Sandy-Kristin Marz. Trotz Führung im ersten Satz reichte es am Ende nicht und Aline wurde 8.
Um 18 Uhr war damit das Turnier auch für uns beendet und wir konnten den Heimweg antreten.

Navigation

65. Silberne Federbälle (03./04.09.2022)

 

SGS Logo Grüner Hintergrund DE
Unsere Unterstützer

www.so-geht-saechsisch.de

 sgs weiss auf gruen

SGG - Zertifikate

SGS Logo Weißer Hintergrund DE
Unsere Unterstützer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.