Sportgemeinschaft Gittersee e.V.

Badminton - Fußball - Gesundheitssport - Gymnastik - Volleyball

  • IMG-20170110-WA0009

Am Sonntag (08.01.2017) fand das Punktspielfinale der Altersklasse u 15 bei uns auf der Reichenbachstraße statt. Mit unserer jungen Mannschaft (im Durchschnitt gerade mal 11 Jahre alt) waren wir in der Gruppenphase ungeschlagen geblieben und hatten diese damit auch gewonnen, weswegen wir an 2 im Turnierbaum gesetzt wurden. Teilgenommen haben außer uns noch 6 weitere Mannschaften.
Wir trafen im Viertelfinale auf die Mannschaft vom ESV. Da diese nicht vollständig angetreten ist, ging dieses automatisch mit 8:0 an uns. Die paar gespielten Spiele hatten wir aber sowieso klar gewonnen.

Im Halbfinale trafen wir dann auf die Spielgemeinschaft von Großenhain und Meißen mit ihren Spitzenspielern Lukas Faludi und Sandy Kristin Marz. Diese hatten sich im Viertelfinale mit 8:0 gegen Motor Mickten durchgesetzt. Unsere 06er Jungs starteten im ersten JD wie die Feuerwehr und konnten den ersten Satz mit 21:16 für sich entscheiden. Auch das zweite JD konnte den ersten Satz knapp für sich entscheiden. Rick und Felix konnten anschließend auch noch den zweiten Satz gewinnen, während unser erstes Doppel durch einen 16:21 verlorenen zweiten Satz noch in den dritten Satz musste. Dieser war bis zum Schluss eine knappe Kiste. Leider mussten sich unsere Jungs den erfahrenen Gegnern am Ende mit 21:23 geschlagen geben. Trotzdem war es ein super Spiel mit einem gewonnen Satz der Später noch wichtig werden würde. Über das Mädchendoppel gibt es nicht viel zu berichten, außer dass unsere Mädels den Punkt sicher für uns einfuhren. Damit stand es 2:1 nach den Doppeln.
Im ersten Einzel bekam Rick es dann mit Faludi und Ros mit Marz zu tun. Ein Sieg war bei beiden Spielen, aufgrund der Spielstärke der Gegner, nicht eingeplant. Demnach kam die Niederlage von Ros nicht überraschend, konnten doch auch unsere Mädels aus der Jugend noch nie gegen Marz gewinnen. Umso überraschender war die 11:4 Führung von Rick im ersten Satz. Anscheinend hat sein Gegner dieses Ballwechsel aber genutzt um Ricks Spiel zu analysieren und die Schwächen gefunden. Deswegen konnte Rick anschließend die Führung nicht ins Ziel bringen sondern gab den ersten Satz noch 23:25 ab. Im zweiten Satz reichte es trotz großer kämpferischer Leistung nur noch für 14 Punkte. Zwischenstand 2:3.
Die beiden verbliebenen Einzel waren dann genauso spektakulär wie das Mädchendoppel. Aufgrund der schwach besetzten 2. Reihe unserer Gegner, hatten Konrad und Luca keine Probleme ihre Spiele zu gewinnen. Zwischenstand nach allen Einzeln 4:3 und damit bereits der Sieg aufgrund des besseren Satzverhältnisses. Das Mixed war damit eigentlich bedeutungslos, was Luca und Pheline aber nicht davon abhielt um jeden Punkt zu kämpfen. Trotzdem waren sie gegen Galle/Marz chancenlos. Somit „besiegten“ wir Großenhain/Meißen mit 4:4 und zogen ins Finale gegen Radebeul ein.
Hier erwarteten wir eine deutliche Niederlage da die Radebeuler Mannschaft im Schnitt zwei Jahre älter ist als unsere. Trotzdem wollten wir uns so gut es geht verkaufen. Gestartet wurde wieder mit den zwei Jungendoppeln. Bis 5:8 konnten unsere Jungs gut mithalten, dann waren sie sich bei einem Ball zwischen ihnen uneinig und Nils erwischte Konrad voll an der Hand. Das Spiel musste danach leider verletzungsbedingt aufgegeben werden. Auch unser zweites Doppel spielte unbekümmert auf und schaffte die erste Sensation als sie den zweiten Satz mit 21:19 für sich entscheiden konnten. Danach flatterten die Nerven beim Gegner so stark, dass es bis 19:19 weiter ausgeglichen war. Leider führten zwei leichte Fehler zur Niederlage. Während dessen schafften die Mädels einen Überraschungserfolg und gewannen ihr Spiel mit ihrem couragierten Auftreten in 2 Sätzen. Zwischenstand 1:2.
Als nächstes musste Rick im ersten und Nils im zweiten Einzel an den Start. Rick verkaufte sich ordentlich und spielte lange Ballwechsel, die er aber leider viel zu selten für sich nutzen konnte. So stand am Ende eine (in der Höhe unverdiente) Niederlage. Nils brauchte eine Weile um in das Spiel zu finden und musste den ersten Satz gegen Aaron Hagist, gegen den er noch nie gewonnen hat, mit 17:21 verloren geben. Er konnte aber den Schwung weiter nehmen und setzte sich zu Beginn des zweiten Satzes gleich deutlich ab. Da der Gegner darauf hin weniger investierte ging der Satz sehr deutlich mit 21:11 an Nils. Im dritten Satz nahm das Spiel nochmal stark an Fahrt auf und entwickelte sich zu einem der ansehnlichsten Spiele des Tages. Leider reichte die Kraft am Ende nicht gegen den 2 Jahre älteren Hagist für die Sensation und der Satz ging mit 17:21 an Radebeul. Zwischenstand 1:4
Rein rechnerisch waren wir also noch im Spiel. Mussten wir „nur“ alle anderen Spiele in zwei  Sätzen gewinnen. Felix war im dritten Einzel denkbar knapp dran, musste aber mit 18 und 21 erreichten Punkten Niklas Wonka den Vortritt lassen. Ähnlich erging es unserem neu formierten Mix um Rick und Joleen die zwar immer auf Augenhöhe waren, sich am Ende aber auch knapp in zwei Sätzen geschlagen geben mussten. Damit war die Sache eigentlich schon klar, änderte aber nichts an Phelines Motivation im abschließenden Mädcheneinzel. Vor allem nach dem der spannende erste Satz mit 21:23 an die Gegnerin ging, entstand bei Pheline eine „Jetzt-erst-Recht-Haltung“ mit der sie den zweiten Satz für sich entschied. Im dritten Satz merkte man leider die drei Jahre Altersunterschied und Kraftvorteile für die Gegnerin. Die Ballwechsel wurden kürzer und Punkte weniger, weswegen der Satz recht deutlich an Radebeul ging.
Damit verloren wir das Finale mit 1:7 und waren trotzdem sehr zufrieden mit unserer Leistung. Wie eingangs erwähnt haben wir noch eine sehr junge Mannschaft die nächstes Jahr in derselben Besetzung wieder an den Start gehen kann. Der Großteil der Mannschaft sogar noch die nächsten drei Jahre. Wir werden also fleißig weiter trainieren und im nächsten Jahr wieder angreifen.

 

Radebeuler BV K1 - SG Gittersee K1: 7-1             
SV Turbine Großenhain/SG Einheit Meißen - SG Gittersee K1: 4-4
ESV Dresden K1 - SG Gittersee K1: 0-8

 

 

 

Navigation

65. Silberne Federbälle (03./04.09.2022)

 

Haufe Web
Unsere Unterstützer

www.so-geht-saechsisch.de

 sgs weiss auf gruen

SGG - Zertifikate

Globus BFM LOGO 2013 4C
Unsere Unterstützer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.